Felix Austria Tournament
Logo
Hosting by TDA

Herrgottschnitzerhaus Nach jahrelanger Absenz vom internationalen Diplomacy holt die wiederbelebte österreichische Diplomacy-Szene das Hobby zurück nach Österreich. Von 5. bis 8. August 2004 findet auf der Hohen Wand bei Wien das 1. Felix Austria Tournament (FAT) statt, zugleich die offenen österreichischen Meisterschaften im FtF Diplomacy. Das FAT ist Teil des European GP (mit Stationen in ganz Europa) und einer noch nicht näher benannten deutschsprachigen Tour (mit Stationen in Deutschland und Österreich).

Geschichte

Im großen Diplomacy-Glossar "Diplomacy A-Z" von Harold Reynolds und Mark Nelson findet sich unter "Austrian Diplomacy Championships" der Verweis auf eine österreichische Meisterschaft mit zwei Vorrunden-Events und einem Finale. Das letzte gelistete Turnier fand 1991 statt, und sah Kaweh Kristof als Sieger. Damit verabschiedete sich das österreichische Hobby vom internationalen Parkett; keine großen Events nach 1991, keine international bekannten Spieler, keine aktiven Gruppen.

13 Jahre später feiert Diplomacy in Österreich ein Comeback wie Phönix aus der Asche: die Ausschreibung eines internationalen österreichischen FtF-Opens mit dem Titel "Felix Austria Tournament" ist ein erstes Indiz für die Wiedergeburt von Diplomacy in Österreich, die Anbindung an den "European Grand Prix" reiht das Wiener Event neben eine Vielzahl europäischer Top-Events.

Turnier

Das 4 rundige Turnier ist als offene internationale österreichische Ftf-Meisterschaft ausgeschrieben. An den Spieltagen Freitag und Samstag werden jeweils 2 Partien bis 1907 gepielt. Die 4. Runde wird als Top-Board gespielt, das heisst, dass die nach 3 Runden bestplatzierten 7 Spieler um den Titel des österreichischen Meisters spielen. Alle anderen Platzierungen und Spezialpreise können noch von allen Spielern erreicht werden. Gewertet wird nach dem Squares System, wobei jedem Spieler ein Streichresultat zugestanden wird. Detailliertere Informationen zum Turniersystem finden Sie unter Turnier.

Ort

Gespielt wird im "Herrgottschnitzerhaus", einer urigen Berghütte auf der "Hohen Wand" bei Wien. Nächtigungsmöglichkeiten in verschiedenen Komfort-Kategorien liegen im Umfeld, Shuttle-Transporte werden vom Veranstalter gestellt.

Bilder und Informationen zur zauberhaften Umgebung unter